Neu-Isenburg_HauszumLöwen5_KQ.jpg

Abteilung „Frankfurter Würstchen“; Foto: © Stadtmuseum „Haus zum Löwen“

Stadtmuseum „Haus zum Löwen“


Aktuelles
Gruppenführungen nach Voranmeldung bei:
Dagmar Seitz, Tel.: (0 61 02) 7 47-4 34 oder
Verena Stein-Fuckner, Tel.: (0 61 02) 7 47-4 16


#AUFMACHER# Stadtmuseum „Haus zum Löwen“

Das „Haus zum Löwen“ in Neu-Isenburg
Foto: © Stadtmuseum „Haus zum Löwen“

Das Stadtmuseum befindet sich seit 1958 im „Haus zum Löwen“, einem 1976 abgerissenen und 1978 originalgetreu wiederaufgebauten ehemaligen Gasthaus aus dem frühen 18. Jahrhundert. Nach einer mehrjährigen Umbau- und Sanierungsphase öffnete im Februar 2011 das Museum mit einer neugestalteten und erweiterten Dauerausstellung wieder seine Pforten.

Im Empfangsbereich erfahren die Besucher auf kleinen Drehtafeln aktuelle Details über Neu-Isenburg und unvergessene Neu-Isenburger. Im Erdgeschoss befindet sich eine neue Musikabteilung mit Hörstationen und Filmen. Diese widmet sich dem Musikleben der Neu-Isenburger Vereine ebenso wie dem Tenor Franz Völker sowie der Sopranistin und Kammersängerin Anny Schlemm, die beide in Neu-Isenburg geboren wurden und auf vielen namhaften Bühnen der Welt standen.

Das erste Obergeschoss beginnt mit der Gründungsgeschichte der Stadt, die im engen Zusammenhang mit der Verfolgung der Hugenotten im 17. Jahrhundert steht. 1699 leisteten 34 hugenottische Familien dem Grafen Johann Philipp von Isenburg und Büdingen als Landesherrn den Treueeid, da er den ursprünglich aus Frankreich stammenden Flüchtlingen Land gegeben hatte. Theologische Aspekte und die Lebensweise der ersten Hugenotten bilden weitere Themenschwerpunkte dieses Austellungsbereichs. Die wirtschaftliche und demografische Entwicklung vom Dorf zur Stadt wird anhand verschiedener, für Neu-Isenburg wichtiger Handwerks- und Gewerbezweige aufgezeigt. Dazu gehören die Hasenhaarschneidereien, die Portefeuiller, Wäschereien und auch die „Frankfurter Würstchen“.

Im Dachgeschoss wurde eine Kinderabteilung für museumspädagogische Angebote eingerichtet, die sich thematisch mit dem Weltraum beschäftigt: In einem Hörspiel erzählt hier Thomas Reiter von seinem Leben als Astronaut, von dem er bereits als Kind in Neu-Isenburg träumte. Kinder können auf großen Sitzkissen, die gleichzeitig Karten eines Memory-Spiels sind, einen Blick in die Kuppel mit Sternenhimmel werfen.
Die im Erdgeschoss eingerichtete Apfelweinstube lädt zu einer erfrischenden Pause oder einem gemütlichen Abschluss des Museumsbesuches ein.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Stadtmuseum „Haus zum Löwen“

Löwengasse 24

63263 Neu-Isenburg


Telefon
(0 61 02) 5 60 91 94


E-Mail
christian.kunz@stadt-neu-isenburg.de


Internet
http://neu-isenburg.de/kultur-und-freizeit/museen/haus-zum-loewen/


Öffnungszeiten


Fr

14–17 Uhr


Sa, So

11–17 Uhr


Service

  • Shop
  • Audio-/Multimediaguide