Ulrichstein_Vorwerk4_KQ.jpg

Ausstellung zur Landwirtschaft; Foto: Andreas Rüb, Museum im Vorwerk

Museum im Vorwerk

#AUFMACHER# Museum im Vorwerk

Die ehemalige Zehntscheune
Foto: Andreas Rüb, Museum im Vorwerk

Das Museum befindet sich in der ehemaligen Zehntscheune der Stadt. Das Renaissancegebäude wurde 1464 als Teil der Burganlage Ulrichstein errichtet. Aus dieser historischen Funktion des Hauses leitet sich der Name „Museum im Vorwerk“ ab. Die Sammlungsschwerpunkte umfassen die ländliche Kultur, die Land- und Forstwirtschaft sowie die Jagd im Hohen Vogelsberg.

Im Erdgeschoss des Museums ist in der sogenannten Ständerhalle neben der dort untergebrachten Abteilung „Geologie des Vogelsberges“ eine Sammlung jagdlicher Großtierpräparate ausgestellt. Die Ausstellung im ersten Stock veranschaulicht die historische Arbeitswelt und Alltagskultur mit landwirtschaftlichen Kleingeräten, einem Hauswebstuhl und einer Schusterwerkstatt. Einblicke in die ländliche Wohnkultur vor hundert Jahren geben eine nachgestellte Küche und eine Schlafstube.
Ein besonderer Raum ist der Stadtgeschichte sowie dem Vogelsberger Maler und Schriftsteller Ernst Eimer (1881–1960), der in Groß-Eichen geboren wurde, gewidmet. Daneben ist ein Klassenzimmer der ehemaligen Landwirtschaftsschule eingerichtet, das zu museumsbegleitendem Unterricht genutzt werden kann. Die im Aufbau befindliche Bibliothek mit Literatur über den Vogelsberg steht allen interessierten Besuchern offen.

In der zweiten Etage werden die Themengebiete Jagd und Forstwirtschaft in Einzeldioramen dargestellt. Informiert wird über Waldbegründung, Forstschutz, Waldpflege und Holzernte. Eine eingerichtete Försterstube macht das Leben der Waldpfleger um 1900 anschaulich. Des Weiteren werden in der Jagdabteilung Jagdgewehre des 16. bis 19. Jahrhunderts, Abbildungen von oberhessischen Jagdschlössern und andere jagdhistorische Exponate gezeigt, wie zum Beispiel zahlreiche Trophäen und eine Vielzahl von heimischen Tierpräparaten. Ergänzt wird dieser Ausstellungsbereich durch eine umfangreiche Sammlung alter und neuer Jagdliteratur.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Museum im Vorwerk

Hauptstraße 33

35327 Ulrichstein


Telefon
(0 66 45) 72 67


Telefax
(0 66 45) 78 06 51


E-Mail
info@museum-im-vorwerk.de


Internet
www.museum-im-vorwerk.de


Öffnungszeiten


Do bis Sa

13–16 Uhr


So

10–17 Uhr


Service

  • Café
  • Shop