BadHomburg_Got_Haus_Innen_IMG_4024.1_KQ.jpg

Blick in die Daueraustellung; Foto: Museum im Gotischen Haus

Museum im Gotischen Haus

#AUFMACHER# Museum im Gotischen Haus

Das Gotische Haus
Foto: Museum im Gotischen Haus

Das Gotische Haus ist ein ehemaliges Jagd- und Lustschlösschen der Landgrafen von Hessen-Homburg aus dem 19. Jahrhundert. Die außergewöhnliche Architektur des Gebäudes – eine harmonische Verbindung von klassizistischen und neugotischen Elementen – geht auf die Landgräfin Elizabeth von Hessen-Homburg (1770–1840) zurück. Der aus englischem Königshaus stammenden Erbauerin ist im Museum eine eigene Abteilung gewidmet, die Einblicke in deren künstlerisches Werk und in die Bedeutung des Gotischen Hauses innerhalb der landgräflichen Garten- und Landschaftsgestaltung gibt.
Das Museum dokumentiert zudem die Geschichte der Stadt und der Landgrafschaft Hessen-Homburg von der Frühgeschichte bis zum Ersten Weltkrieg. Der Armenpflege, der Ansiedlung der Hugenotten, dem Handwerk sowie der Land- und Waldwirtschaft sind eigene Abteilungen gewidmet. Ein weiterer Teil der Ausstellung informiert über den Aufstieg Homburgs vom kleinen Landgrafenstädtchen zum renommierten Kurbad. Eine Besonderheit ist die Ausstellungseinheit über den Homburger Naturforscher Dr. Friedrich Rolle (1827–1887). Außerdem kann ein Münzkabinett besichtigt werden.

Im Gotischen Haus befindet sich auch das in Deutschland einzigartige Hutmuseum, das mit rund 300 Exponaten die Kulturgeschichte der Kopfbedeckung veranschaulicht. Neben der Herstellung von Hüten wird in der Ausstellung auf die modische Entwicklung sowie die gesellschaftliche Bedeutung und Funktion verschiedener Kopfbedeckungen näher eingegangen. Dabei reicht das Spektrum von der Zylindermode über Berufsbekleidung (Richter, Zimmerleute, Köche) und Damen-Modehüte bis hin zu Trachtenhauben. Zu den Besonderheiten des Museums gehört zweifellos der „Homburg-Hut“, der in den 1880er Jahren erstmals nach dem Geschmack des Prinzen von Wales in der Homburger Hutfabrik Möckel angefertigt und später weltberühmt wurde.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Museum im Gotischen Haus

Tannenwaldweg 102

61350 Bad Homburg vor der Höhe


Telefon
(0 61 72) 3 76 18


Telefax
(0 61 72) 93 72 16


E-Mail
museum@bad-homburg.de


Internet
www.bad-homburg.de/museum


Öffnungszeiten


Di bis Sa

14–17 Uhr


So

10–18 Uhr


Barrierefreiheit

  • Rollstuhlfahrende und Gehbehinderte

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an das Museum.


Service

  • Café