Hanau-Großauheim_Panorama 2_KQ.jpgHanau_07_KQ.jpg

Museum Großauheim


Aktuelles
›› Zu den Sonderausstellungen


#AUFMACHER# Museum Großauheim

Die Museumsgebäude in Großauheim
Foto: Museen der Stadt Hanau

Das 1983 gegründete Museum Großauheim im Pfortenwingert präsentiert Kunst im ehemaligen Jugendstil-Badehaus sowie eine umfangreiche industriegeschichtliche Abteilung in den angrenzenden Hallen des früheren Elektrizitätswerks und dem Gebäude der Feuerwehr.

Im Herbst 2010 wurde in dem villenartigen Gebäude, das einst als öffentliche Badeanstalt diente, die neu konzipierte Kunst-Abteilung wiedereröffnet. Auf je einer Ebene werden hier zwei in Großauheim geborene Künstler präsentiert: der Bildhauer August Gaul (1869–1921) und der Maler August Peukert (1912–1986), der neben Porträts und Landschaften auch Motive aus der industriellen Arbeitswelt sowie Glasfenster und Mosaike für den öffentlichen Raum schuf. August Gaul, Mitglied der Berliner Sezession, gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer seiner Zeit und ist vor allem durch seine modernen Tierplastiken bekannt geworden. Die Ausstellung zeigt herausragende Werke dieses deutschen Bildhauers sowie Gemälde, Grafiken, Glasbilder und Mosaike von August Peukert.

Die 2011 wiedereröffnete industriegeschichtliche Abteilung veranschaulicht den Wandel von der bäuerlichen und handwerklichen Arbeitsweise zur industriellen Fertigung. Dabei lässt sich die Mechanisierung der Landwirtschaft zum Beispiel anhand einer dampfbetriebenen Lokomobile mit Dreschmaschine und eines in Großauheim gefertigten Kleinschleppers der Firma Josef Bautz nachvollziehen. In der einstigen Maschinenhalle des Elektrizitätswerkes wird das Thema „Energieerzeugung“ durch historische Dampfmaschinen und Generatoren veranschaulicht.
Die anschließenden Räume im ehemaligen Spritzenhaus widmen sich der vielfältigen industriellen Entwicklung Hanaus. Berücksichtigung finden dabei der Eisenbahnanschluss, der Bau des Mainhafens, die moderne Arbeitswelt und der Arbeitsalltag von Frauen und Männern in Hanauer Industriebetrieben. Die Abteilung über örtliche Firmen und ihre Produkte endet mit einer Darstellung des heutigen Forschungs- und Entwicklungsstandorts Hanau.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Museum Großauheim

Pfortenwingert 4

63457 Hanau-Großauheim


Telefon
(0 61 81) 57 37 63 (Museumskasse)

(0 61 81) 29 55 64 (Verwaltung)


Telefax
(0 61 81) 9 06 08 95


E-Mail
museen@hanau.de


Internet
www.museen-hanau.de


Öffnungszeiten


Do bis So

10–12 Uhr, 14–17 Uhr