Frakfurt_Caricatura_Foto_Britta Frenz_Museum innen_FB_027_cmf_KQ.jpg

Ausstellung zur „Neuen Frankfurter Schule“; Foto: Britta Frenz

Caricatura Museum Frankfurt
Museum für Komische Kunst

#AUFMACHER# Caricatura Museum Frankfurt <br> Museum für Komische Kunst

Das Leinwandhaus am Weckmarkt
Foto: Britta Frenz

Die Caricatura ist Bestandteil des Historischen Museums Frankfurt und befindet sich seit dem 1. Oktober 2008 im Leinwandhaus am Weckmarkt an einem eigenen Standort. Das um 1399 errichtete Gebäude ist eines der ältesten Frankfurts, dessen Inneres für die neue museale Nutzung saniert und umgestaltet wurde.

In einer ständigen Ausstellung im ersten Obergeschoss zeigt die Caricatura das umfangreiche Oeuvre der sogenannten „Neuen Frankfurter Schule“, zu der unter anderem F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth, Hans Traxler und F. K. Waechter gehören. Denn seit Erscheinen der Satirezeitschriften „pardon“ und später „Titanic“ wirkten und wirken in Frankfurt am Main die bedeutendsten Satiriker und Zeichner der Bundesrepublik Deutschland.

Neben der Daueraustellung beschäftigen sich zahlreiche Sonderausstellungen, Lesungen und andere Veranstaltungen mit der aktuellen Komischen Kunst in Deutschland.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Caricatura Museum Frankfurt
Museum für Komische Kunst

Weckmarkt 17

60311 Frankfurt am Main


Telefon
(0 69) 2 12-3 55 99


Telefax
(0 69) 2 12-3 07 02


E-Mail
caricatura.museum@stadt-frankfurt.de


Internet
www.caricatura-museum.de


Öffnungszeiten


Di bis So

10–18 Uhr


Mi

10–21 Uhr