Büdingen_50erJahre_700_2722_KQ.jpg

Idole der 1950er Jahre; Foto: Fotowerk Büdingen, © 50er-Jahre-Museum Büdingen

50er-Jahre-Museum

#AUFMACHER# 50er-Jahre-Museum

Im Erdgeschoss des ehemaligen Wirtshauses befindet sich das Museum
Foto: 50er-Jahre-Museum Büdingen

Im ehemaligen Wirtshaus „Zum Schwanen“ am Marktplatz – dem größten spätgotischen, um 1500 erbauten Bau in Büdingen – fand das Museum 1999 sein Domizil. Es präsentiert eine umfangreiche Sammlung, die zu einer Zeitreise in die Lebenswelt der jungen Bundesrepublik Deutschland einlädt. Die Ausstellung veranschaulicht nicht nur die Alltagskultur, sondern beleuchtet auch einzelne Facetten der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung der fünfziger Jahre.
Im Eingangsbereich stimmen bereits zahlreiche Exponate auf die ganze Bandbreite ein: Dort sind bunte Tütenlampen, Nierentisch und Plastiksessel (bis zur avantgardistischen Sitzmuschel des Amerikaners Bertoia) ebenso zu sehen wie Plattenspieler im strengen Braun-Design neben der Musiktruhe mit Bar und der lärmenden „Rock-ola“-Musikbox. Als Besonderheit wird hier der rote Mopedroller der Halleiner Motorenwerke gezeigt, den Cornelia Froboess 1959 zu ihrem 16. Geburtstag erhielt.

Wie zugleich Muff und Moderne diese Zeit prägten, ist in den einzelnen Räumen augenfällig. So steht das beengte, notgedrungen praktische Wohnen der Nachkriegsjahre mit Wandklappbett und Näh-Ecke einem Frisier- und Ankleidezimmer mit Stapeln von Petticoats und Perlonwäsche im Schrank gegenüber. Die Küche, in den typischen Pastelltönen gehalten, ist ausgestattet mit einer kunststoffbezogenen Eckbank, einem gedeckten Tisch sowie zahlreichen elektrischen Geräten, die damals Einzug in die Haushalte hielten. Im „Grünen Zimmer“ geht es um die Jugendidole, die Vorbild für Kleidung und Moden der Fünfziger wurden. Dazu gibt es zeitgenössische Musik mittels „Tefifon“, einem Vorläufer der Tonbandgeräte, zu hören. Zu den Themen Rauchen, Party oder Kosmetik sind viele zeittypische Utensilien ausgestellt. Hinter einer Türe wird augenzwinkernd auf die Prüderie der ansonsten so forschen Wirtschaftswunderjahre hingewiesen.

‹‹ Zurück zur Übersicht


50er-Jahre-Museum

Auf dem Damm 3

63654 Büdingen


Telefon
(0 60 42) 95 00 49


Telefax
(0 60 42) 95 00 49


E-Mail
info@50er-jahre-museum.de


Internet
www.50er-jahre-museum.de


Öffnungszeiten


1. Mai bis
31. Oktober:


Di bis Sa

14–17 Uhr


So

10–17 Uhr


1. November
bis 30. April:


Di bis Sa

15–17 Uhr


So

12–17 Uhr